HELLERS BRAUHAUS VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN

Liebe Hellers-Freunde,

wir wenden uns heute schweren Herzens an Euch. Seit 1996 existiert unser wunderbares Brauhaus im Kwartier Latäng. Wir haben gute und schlechte Zeiten, schöne und schwierige Momente erlebt. Aktuell erleben wir zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit einen der schwierigsten Momente des Hellers Brauhaus.

Wir waren nach der Corona-Pause wieder am Start. Mit viel Elan, neuen Idee und guter Laune. Den Blick immer positiv nach vorne gerichtet. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie mit allen damit eingehenden Einschränkungen – die wir immer mitgetragen, respektiert und umgesetzt haben – bleibt uns momentan jedoch nichts anderes übrig, als die Türen des Brauhauses wieder zu schließen. 😢
Gästebeschränkungen, die Sperrstunde, Reservierungsabsagen ohne Ende – ein wirtschaftliches Arbeiten ist so nicht möglich und die Konsequenzen einer Brauhaus-Öffnung unter diesen Umständen wären weitaus tragischer. 😔

Wie lange wir das Brauhaus geschlossen halten, können wir noch nicht sagen – wir hoffen, dass wir schnell wieder für Euch da sein können. Es wird weitergehen und Ihr erfahrt hier schnellstmöglich wann und wie. 💪🏻
Vielen Dank an alle tollen Gäste, unsere wunderbaren und vor allem verständnisvollen Mitarbeiter, die weiter mit uns durch die Krise gehen. 🙏

Mit der Brauerei sind wir weiterhin für Euch da und produzieren auch weiter für Euch unser wunderbares Bio-Bier. 🍻 Ihr könnt Euer Hellers im Außer-Haus-Verkauf dienstags und donnerstags von 8.00 – 16.00 Uhr erwerben. Vorbestellungen gerne an bestellungen@hellers.koeln.

Wir freuen uns darauf, hoffentlich bald wieder für Euch da zu sein und das zu tun, was wir lieben: Eure Gastgeber sein. ❤️

Bleibt gesund!

Eure Familie Heller



Veröffentlicht von Steffen Potratz-Heller am 19. Oktober 2020 in der Kategorie »Allgemein« mit den





Alt Die kölsche ALTernative Sommersud Sommer op Kölsch! Kölsch Der kölsche Jung Maibock Die süffige Verführung Weizenbock Der Starke für den Winter Pils Das herbe Kölsche Weizen Ähre wem Ähre gebührt Wiess Naturtrübes Erlebnis